Wer wir sind


Wir über uns

Wir Jusos sind die Jugendorganisation der SPD aus Tübingen. Bei unseren regelmäßigen Treffen können motivierte junge Menschen zwischen 14 und 35 Jahren lebhaft diskutieren, sich aktiv an Projekten beteiligen und interessante Menschen kennenlernen. Wir machen Politik für unsere Generation. 


Wer nicht gleich in die SPD eintreten will, kann natürlich unverbindlich bei den Jusos mitarbeiten und Zukunftsvisionen mitgestalten. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht: Bring Dich ein, denn nur zusammen können wir etwas verändern.

Gestalte deine Stadt

Unser Tübingen ist nicht nur grün, unser Tübingen ist bunt, solidarisch und freiheitsliebend. Unser Tübingen ist klein, aber hat ganz große Ideen. Vor allem aber ist unser Tübingen zukunftsorientiert. Wir haben noch Vieles vor und dazu brauchen wir auch Dich! Du möchtest einen Missstand verbessern, Dich in Workshops und Vorträgen weiterbilden, oder hast einfach Bock auf politische Diskussionen? Dann komm zu uns! Wir leben von Pluralität: Uns interessiert Deine Meinung, wir brauchen Deine Ideen und Deine Kreativität.

Kreisvorstand

Louis Renz

Kreisvorsitzender, Stellv. LA-Delegierter

Geburtsjahr: 2000

Tätigkeit: Student der Allgemeinen Rhetorik und Geschichtswissenschaft

Warum engagiere ich mich bei den Jusos?

Der Kampf für Soziale Gerechtigkeit, eine offene Gesellschaft und eine lebenswerte Zukunft. 

Die Motivation, jungen Menschen eine starke Stimme in der Politik zu geben und sich für ihre Belange einzusetzen. 

Eine Vielzahl von Menschen, mit denen man gerne arbeitet, diskutiert und feiert. 

Das sind und deshalb bin ich Juso(s)!


Hannes Juretzka

Stellv. Kreisvorsitzender, Stellv. RPJ-Delegierter

Geburtsjahr: 1998

Tätigkeit: Student der Biochemie

Warum engagiere ich mich bei den Jusos?

Viel wird darüber geredet, was in unserer Gesellschaft alles falsch läuft oder besser laufen könnte. Sei es beim Thema Umweltschutz, Flüchtlingskrise oder allgemein Europa. Oft und nicht immer zu Unrecht werden Politiker*innen für solche Probleme verantwortlich gemacht. Aber ich bin davon überzeugt, dass Wandel von unten starten kann und dazu lediglich politische Partizipation notwendig ist. Wo könnte man das besser ausleben als bei den Jusos, wo Solidarität und Gerechtigkeit einen hohen Stellenwert einnehmen.

Alina Diestel

Stellv. Kreisvorsitzende

Geburtsjahr: 1999

Tätigkeit: Studentin der Anglistik und Allgemeinen Rhetorik

Warum engagiere ich mich bei den Jusos?

Ich habe realisiert, dass immer nur meckern über das, was gerade falsch läuft oder Ideen beim Abendessen auszutauschen, im Endeffekt keine Veränderungen bringen. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann muss ich eben etwas dafür tun, dass es besser läuft. Vom reden  allein wird sich die Welt nicht ändern. Da mich oft vor allem soziale Themen und Ungerechtigkeiten umtreiben, war die Wahl bei den Jusos einzusteigen eine sehr leichte!

Charlotte Göbel

Stellv. Kreisvorsitzende

Geburtsjahr: 2001

Tätigkeit: Studentin der Humanmedizin

Warum engagiere ich mich bei den Jusos?

Alle gemeinsam stehen wir in der Verantwortung, uns für eine gleichberechtigte Gesellschaft einzusetzen, die sich gegen jede Form von Hass und Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Herkunft, Religion, Sexualität, Einkommen, etc. wendet. Es ist wichtiger denn je, für soziale Gerechtigkeit einzustehen, benachteiligten Gruppen eine Stimme zu geben und aktiv den Kampf gegen Rechts und Populismus aufzunehmen. Ein Thema, das mir besonders am Herzen liegt, ist die Abkehr des deutschen Gesundheitssystems vom ökonomischen Profitdruck, hin zu bedarfsgerechter Daseinsvorsorge. Um öffentlich über wichtige Themen zu informieren, mit unterschiedlichsten Menschen zu diskutieren und mich aktiv gegen Faschismus und für soziale Gerechtigkeit einzusetzen, engagiere ich mich bei den Jusos.


Philipp Rauser

Stellv. Kreisvorsitzender

Geburtsjahr: 2004

Tätigkeit: Schüler

Warum engagiere ich mich bei den Jusos?

In Deutschland und auf der ganzen Welt erfahren Menschen Unrecht. Gerade in der Verteilung des Kapitals spiegelt sich die Ungerechtigkeit und ungleiche Behandlung, sei es in der Politik oder in der Gesellschaft, wider. Ich bin bei den Jusos, um für eine gerechtere Welt in Politik und Gesellschaft zu kämpfen.


Antonia Schiel

Stellv. Kreisvorsitzende

Geburtsjahr: 1998

Tätigkeit: Studentin (Deutsch und Politik B.Ed.)

Warum engagiere ich mich bei den Jusos?

Mein Ziel ist es in einer Gesellschaft frei von jeglichen Diskriminierungen zu leben, in der jede*r akzeptiert und geschätzt wird wie er oder sie ist und dieselben Chancen hat. Um den Weg dorthin mitzugestalten, engagiere ich mich bei den Jusos. Ich bin der Überzeugung, dass sich gerade junge Menschen politisch einbringen müssen, schließlich ist es unsere Zukunft! 

Liam Crane

Kassierer

Geburtsjahr: 1998

Tätigkeit: Physikstudent

Warum engagiere ich mich bei den Jusos?

Ich bin bei den Jusos, weil ich es wichtig finde, dass auch wir junge Menschen die Politik aktiv mitgestalten. Ich schätze den guten Meinungsaustausch und die neuen Sichtweisen die man in jeder Sitzung kennen lernt.

Daniel Gruner

LA-Delegierter, Kooptiertes Mitglied des Kreisvorstands

Geburtsjahr: 2000

Tätigkeit: Student

Paola Sorce

Kooptiertes Mitglied des Kreisvorstands für den RPJ

Geburtsjahr: 2004

Tätigkeit: Schülerin

Warum engagiere ich mich bei den Jusos?

Ich bin bei den Jusos da mir das reine Informieren nicht reicht, hier habe ich die Möglichkeit mich mit Anderen auszutauschen, zu diskutieren und mich weiterzubilden. Ich sehe die Jusos in Tübingen als Chance mich aktiv mit politischen Themen zu konfrontieren und auch im jungen Alter mein Engagement wirksam einzusetzen. Durch die große Spannbreite an Projekten ist für jede*n was dabei, denn jede*r Einzelne ist in der Lage was zu verändern.

Marius Ulbrich

Kooptiertes Mitglied des Kreisvorstands für die Juso-HSG Tübingen

Geburtsjahr: 1995

Tätigkeit: Student (Soziologie und Geschichtswisschenschaft)

Warum engagiere ich mich bei den Jusos?

Ich engagiere mich bei den Jusos, weil ich sehe, wie viele Menschen selbst in unserer extrem reichen Gesellschaft unter erdrückender Armut, unfairen Verhältnissen, Diskriminierung und anderen Benachteiligungen leiden. Als Juso setze ich mich für eine Gesellschaft ein, welche nicht ausschließlich für wohlhabende Leute und Großkonzerne da ist, sondern faire und menschliche Lebensbedingungen für alle BürgerInnen garantiert.